• Karuna

Kann oder sollte man bei einer vorliegenden Essstörung auf vegane Ernährung umstellen?

Zunächst kommt es darauf an, welche Form der Essstörung vorliegt.


Was sind eigentlich Essstörungen?

Essstörungen sind ernst zu nehmende psychosomatische Erkrankungen, die durch schwere Störungen des Essverhaltens gekennzeichnet sind. Essstörungen können ernsthafte und langfristige gesundheitliche Schäden nach sich ziehen. Der zentrale Punkt einer Essstörung ist die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema Essen.

Hier gehe ich vor allem auf die Essstörungen Anorexia nervosa und Bulemia nervosa ein, die oft auch zusammen vorkommen.


Die Entstehung ist durch viele Einflüsse bedingt. Gesellschaftliche Faktoren wie Schönheits- und Schlankheitsideale tragen ebenso dazu bei wie die vielfältigen teils widersprüchlichen Ansprüche an die Rolle der modernen Frau.

Ein hoher Perfektionsanspruch und ein geringes Selbstwertgefühl können bei der Entstehung und Aufrechterhaltung eine Rolle spielen. Auch familiäre Überlastungserfahrungen sind in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen. Vielleicht kam es auch im Verlauf des Lebens zu Mobbing durch leichtes Übergewicht in der Jungend oder im Kindesalter.


Bei diesen Arten der Essstörung liegt meist ein sehr restriktives Essverhalten vor. Die Patienten kreisen gedanklich um ihren Körper und das Essen und haben evtl. eine Körperbildstörung. Sie können sich und ihren Körper schwer einschätzen und schwer akzeptieren. Oft sind Gefühle von Angst, Scham, Ekel und Selbsthass vorhanden.


Die Gedanken sind auf den eigenen Körper bezogen meist sehr abwertend.


Ein möglicher Anruf bei der Ernährungsberatung könnte so ablaufen:….ich rufe Sie an wegen meiner Tochter, die in letzter Zeit stark abgenommen hat. Sie war immer schon schlank und hat 10 kg abgenommen. Sie möchte sich jetzt vegan ernähren und wir machen uns Sorgen, ob sie alle Nährstoffe aufnimmt. Daher möchten wir einen Beratungstermin zur veganen Ernährung wahrnehmen...‘


In dem Moment ahne ich schon, dass eine Essstörung vorliegen könnte. Dennoch treffen wir uns zum Anamnesegespräch und stellen fest, dass die Tochter nicht nur vegan essen möchte, sondern hauptsächlich Obst und Gemüse. Sonst eigentlich nichts mehr!


In diesem Fall muss auf jeden Fall ein Kinder- und Jugendpsychologe aufgesucht werden und abklären, ob eine Essstörung vorliegt, denn Essstörungen sind lebensbedrohlich!



Bei der Anorexia nervosa ist der Umstieg auf die vegane Ernährung oft ein Trick. Der Trick gut abzunehmen! Man hat plötzlich einen guten Grund alles mögliche nicht mehr zu essen. Keine Rechtfertigungen mehr beim Essen mit anderen... ich bin jetzt vegan!

Und wer kann etwas dagegen haben die Welt zu retten.


Wenn man weiter nach Motivationen sucht, landet man dann oft doch dabei, daß man mit veganer Ernährung gut abnehmen kann. (Für alle Übergewichtigen ist vegane Ernährung also bestens geeignet!)



Fazit bei Anorexia nervosa und Bulemia nervosa: ich rate erstmal ab!


Die Gründe:

1. das restriktive Essverhalten soll nicht unterstützt werden, denn es würde sich immer mehr einschränken.

2. mit rein veganer Ernährung ist es viel schwerer zuzunehmen, evtl. ist der BMI sogar in einem lebensbedrohlichen Bereich. Ich empfehle also zunächst vegetarische Ernährung, auch wenn es den Betroffenen schwer fällt.


Auch andere Erkrankungen mit starker Kachexie würde ich nicht rein pflanzlich ernähren!


Zu einem späteren Zeitpunkt, nämlich im Normalgewicht, und bei Überwindung des restriktiven Essverhaltens, kann auch auf mehr pflanzliche Kost oder vegane Ernährung umgestellt werden. Dies ist allerdings ein langer Prozess.


Manchmal wird auch das Leben in einer Wohngruppe notwendig - auch hier wird meist die Akzeptanz einer vegetarischen Ernährung gefordert.


Im Bereich Essstörung ist ein fester Ernährungsplan hilfreich, der zunächst einmal Sicherheit vermittelt.

Aber wenn Du betroffen bist, dann gibt es dennoch genug Möglichkeiten umweltgerecht zu leben. Ich kann Dich verstehen, dennoch möchte ich Dir abraten Dich zum Zeitpunkt einer manifesten Essstörung vegan zu ernähren!

Jetzt geht es erst einmal darum Selbstliebe und Akzeptanz zu entwickeln, Selbstfürsorge und ein achtsamer Umgang mit dem eigenen Körper und Leben. Auch dies ist eng verknüpft mit der Gesundheit des Planeten und alle auf ihm lebenden Wesen.




Links:

https://www.bzga-essstoerungen.de/

https://www.anad.de/

https://www.youtube.com/watch?v=pVg19L9NFUU&feature=player_embedded&fbclid=IwAR3mmgEet0a6XWu18GF9pJQ6Y2TqPXkZ8hBV66jVb5sX_vALEPunHnxNg5M






66 Ansichten

Diplom Oecotrophologin

​made by

Karuna2019

Ernährungsberatung und Körpertherapie,

Hamburg Volksdorf

karuna@lindamarx.de

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

Mobil: 0163 - 6846367

Karuna

Der Wandel Sein

Linda Marx

© 2023 by Alison Knight. Proudly created with Wix.com